iRescue – In Kooperation des Innenministeriums: Freiberger Informatiker entwickeln smarte Apps

„Die App kommt schick daher und kann im Ernstfall Leben retten. Sie macht die Einsätze sicherer, einfacher und effizienter“, so Innenminister Markus Ulbig. „Bei der sächsischen Feuerwehr gilt künftig: smarte Apps für smarte Helden.“ Die App, die an der TU Bergakademie als Prototyp entwickelt wurde, kann in vielen Situationen den Einsatz der Feuerwehrleute erleichtern: Statt …

iRescue: MDR bei Frank Gommlich – MDR „Hier ab Vier“ 21.06.2013

Ziel von iRescue ist es, den Alltag der Berufsfeuerwehr mit modernen Geräten zu erleichtern. Mit Hilfe dieses Systems sollen neue Einsatzaufträge per UMTS auf das Gerät automatisch übertragen werden. Anschließend erfolgt eine Navigation zum Einsatzort mit feuerwehrspezifischen Zusatzinformationen. So kann die nächste Wasserentnahmestelle aus dem Hydrantennetz visualisiert werden. Benötigte Schlauchlängen von Entnahmestelle zum Einsatzort werden …

iRescue – Informatiker der TU Bergakademie Freiberg entwickeln Feuerwehr-App

Bei Einsätzen der Feuerwehr kommt es oft auf jede Sekunde an. Informatiker der TU Bergakademie Freiberg haben deswegen eine App entwickelt, die den Helfern in der Not über Tablet-PCs schnell Informationen zur Gefahrenlage liefert. Mit der Software können die Feuerwehrmänner das Hydrantennetz am Einsatzort digital abrufen, Warntafeln – die rechteckigen, orangefarbenen Schilder auf Gefahrguttransportern – …

myTU im Radio und Fernsehen

Mein Projekt myTU hat einen weiteren großen Erfolg zu verzeichnen. Nicht nur die Zeitungen fanden die Ideen interessant, nein sogar das Radio und Fernsehen war bei mir auf Arbeit und verlangten ein Interview. Der Radiostream und der Videostream können wahrscheinlich nur zeitlich beschränkt besucht werden. Youtube: Neues Feature der myTU-App verbessert Interaktion mit Dozenten