Freiberg (fp). Die führenden mittelsächsischen Elektronikunternehmen setzen weiter auf die Computermesse „Cebit“ in Hannover – und stellen Neuheiten vor. Die fünf Aussteller aus Mittelsachsen sind mit dem ersten Tag der gestern eröffneten Elektronikmesse „Cebit“ zufrieden.

Unisono hoben die Unternehmen die große Besucherresonanz hervor.Neben den Unternehmen IMM aus Mittweida sowie Komsa, Aetka und Elcon aus Hartmannsdorf beteiligt sich auch die TU Bergakademie Freiberg an der weltweit größten Computermesse.

(Quelle: Freie Presse)